1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16

Bei der Folienprägung wird eine Beschichtung unter Hitze und Druck auf Papier aufgeschmolzen. Zumeist handelt es sich hierbei um echtes Metall, als Blickfang, der dazu einlädt sich mit Ihrem Druckprodukt zu beschäftigen.

Aber auch nichtmetallische Beschichtungen werden gerne verwendet, etwa für Bedruckstoffe die in herkömmlichen Druckmaschinen nicht bedruckbar sind, wie etwa Buchbinderleinen oder dicke Pappe.

Schöpfen Sie für Ihr Graphikdesign aus dem Vollen

  • Gold, matt oder glänzend
  • Silber, matt oder glänzend
  • Bronze und Kupfer
  • Bunt metallisch (Rot, Grün, Blau, Türkis, Rosa und viele mehr)
  • Bunt nicht metallisch
  • Alu gebürstet
  • Holographisch, silber, gold oder transparent
  • Regenbogen-Farbverläufe
  • Ölpfützen-Optik
  • Perlmutt
  • Antikgold- und Silber mit Patina 
  • und vieles mehr…

Eine Online-Übersicht zu den beliebtesten Designs

bekommen Sie auf www.foliator.at, dem größten Online-Katalog für Heißprägefolien im deutschen Sprachraum.

Arten der Folienprägung

Die Folienprägung, in Deutschland „Prägefoliendruck“ genannt, bekommen Sie wahlweise in einer von 3 Ausführungen:

  • Flache Folienprägung
  • Dreidimensionale Relief-Folienprägung, bei verformbaren Bedruckstoffen
  • Struktur-Folienprägung mit feinen Mikroprägungen innerhalb der Metallisierung

Haben Sie noch Fragen?

Senden Sie uns Ihr Feedback!